Publikum gesucht – Synergien in der Publikumsakquise

Über die Veranstaltung

Veranstaltung
Vernetzungstage
11:00 - 19:00
Kulturküche Karlsruhe

In Kooperation mit der Kinemathek Karlsruhe organisiert Künstler ohne Grenzen e.V. ein Fachvernetzungstreffen zum Thema Synergien und dauerhafte Kommunikation zwischen Kultureinrichtungen hinsichtlich der Publikumsakquise. Es ist an der Zeit, dass Kultureinrichtungen in Karlsruhe gemeinsam Publikum akquirieren, dabei Synergien bilden und sich auf Kooperation statt Konkurrenz fokussieren. Darüber hinaus ist auch die Frage relevant, wie man eine dauerhafte Kommunikation zwischen Kultureinrichtungen erreichen kann. Dafür möchten wir Ideen sammeln und Grundlagen schaffen, die in verstetigte Strukturen übergehen können und eine langfristige Perspektive bieten.

An den Vernetzungstagen ist uns wichtig, dass konkrete Handlungsmöglichkeiten geschaffen werden, die zu einer langfristigen Kooperation zwischen Kultureinrichtungen in Karlsruhe führen, um so ein flächendeckendes Netz an Kulturimpulsen für die Bürger*innen zu schaffen.

Vernetzungstage im Februar 2024:

FREITAG 2.2. 10-18 UHR & SAMSTAG 3.2. 10-15 UHR
KULTURKÜCHE, KAISERSTRASSE 47, 76133 KA INNENSTADT-OST
ANMELDUNG: g.freund@kuenstlerohnegrenzen.de
ANMELDESCHLUSS: 18.12.2023

MIT DABEI: Dominika Szope, Leiterin Kulturamt der Stadt Karlsruhe.
IM VORFELD: Diversitäts-Workshop mit einer jungen Bürgerin mit Seheinschränkung

FRAGEN: Wohin geht’s mit uns – trotz all der Kürzungen und Nicht-Erhöhungen im Kulturbereich? Wieviel Diversität braucht Karlsruhe, um kulturelle Teilhabe für alle zu ermöglichen? Wie erhalten wir die Diversität unserer Kulturlandschaft?
PROGRAMM: lebendige Tage mit Impuls-Vorträgen und Beteiligungsformaten.
ZIEL: Konkrete Forderungen für die Politik formulieren. Diese werden am Ende des Kongresses an Kulturbürgermeister Herrn Dr. Käuflein überreicht.

Wir laden euch herzlich ein. Um zu arbeiten. Für unsere Zukunft. Macht mit! Und leitet
die Einladung an interessierte Kultureinrichtungen aus eurem Netzwerk weiter!

Alle Informationen zum Kongress finden Sie auf der Veranstaltungswebseite

 

Dieses Projekt wird gefördert im Rahmen des Förderprogramms »Zusammenbringen!«.

Programm

Kooperation

Organisation

In Kooperation mit