»Zusammenbringen!«
– Rückblick auf die erste Runde

Was heißt Kulturelle Teilhabe an Ihrer Kulturinstitution? Das Programm »Zusammenbringen!« fördert Fachvernetzungstreffen, bei denen Sie Ihre Arbeit und die anderer Kultureinrichtungen als good practice vorstellen können.
Ein Magnetfeld richtet Eisenfeilspäne auf ein Zentrum aus.
Bild: Dimitri Otis

Überblick

Zahlreiche Kulturinstitutionen und Kultureinrichtungen in Baden-Württemberg haben Ideen entwickelt, Formate erprobt und interne Transformationsprozesse angestoßen. Was heißt Kulturelle Teilhabe an Ihrer Kulturinstitution? Wie setzen Sie den Dialog mit der Gesellschaft und die Einbindung der Menschen in Kunst und Kultur um? Wir wollen Kompetenzen, die es im Land bereits gibt, sichtbar machen und stärken – durch Förderung, durch Austausch, Vermittlung und Vernetzung. Mit »Zusammenbringen!« haben wir 2023 daher erstmals ein Programm eingerichtet, mit dem wir Fachvernetzungstreffen fördern, bei denen Sie Ihre Arbeit und die anderer Kultureinrichtungen als good practice vorstellen können.

Die Antragstellung für »Zusammenbringen!« ist für 2023 geschlossen.

»Zusammenbringen!« – zum laufenden Förderprogramm

Am 04.05.2023 hat unsere Fachjury 14 Institutionen im Baden-Württemberger Kulturbetrieb und ihre Projekte ausgewählt, die wir 2023-2024 im Rahmen von »Zusammenbringen!« fördern. Die Vorhaben reichen von Serious Gaming über Kulturelle Teilhabe für finanziell Benachteiligte bis hin zur Implementierung künstlerischer Angebote an Ganztagsschulen.

Alle Informationen zum Programm und den Geförderten finden Sie hier in unserer Pressemitteilung.

Abgeschlossene »Zusammenbringen!«-Vorhaben: Ein Rückblick

„Kulturelle Teilhabemöglichkeiten“
Veranstaltung — Förderprogramm — »Zusammenbringen!«
»UNLOCKED - Gaming öffnet Kultur«
Veranstaltung — Förderprogramm — »Zusammenbringen!«
„Kultur Klima Krise: Teilhabe & Gestaltung in Zeiten des Wandels“
Veranstaltung — Förderprogramm — »Zusammenbringen!«
„The LÄND goes Open GLAM: Potenziale offener Kulturdaten und digitaler Teilhabe“

Zum Förderprogramm

Alle Informationen zu »Zusammenbringen!« haben wir hier für Sie bereitgestellt: