Kulturelle Teilhabe bedeutet, am kulturellen Leben teilnehmen und es aktiv mitgestalten zu können. Kulturelle Teilhabe ist ein Recht aller Menschen.

Wir setzen uns dafür ein, dass Kulturelle Teilhabe besser gelingt.

Aktuelles

Wir suchen Verstärkung!

Am ZfKT sind aktuell drei Stellen ausgeschrieben:

Sachbearbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit (85%, 33,58 Wochenstunden),

Referent*in (m/w/d) für die strategische Kommunikation in Vollzeit (39,50 Wochenstunden) und

Assistentin/Assistenten (m/w/d) in Vollzeit (39,5 Wochenstunden)

Wir suchen engagierte Personen, die uns bei der Betreuung der Förderprogramme und der internen Budgetplanung bzw. bei Ausbau- und Weiterentwicklung unserer Kommunikationsstrategie unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in den Stellenausschreibungen (oben verlinkt).

Bewerbungsfrist ist der 01.07.2022 bzw. der 20.07.2022 (Assistenz).

Förderprogramm »Weiterkommen!«

Mit welchen Vorhaben im Bereich Kulturelle Bildung, Kulturelle Teilhabe und Vermittlung möchten Sie weiterkommen?

 

Das Förderprogramm »Weiterkommen!« stellt diese Frage, gibt kein dezidiertes Thema vor. Auch in seiner zweiten Runde soll es Sie dabei unterstützen, Fragen an die eigene Arbeitsweise zu stellen: Welche neuen Impulse möchten Sie aufgreifen? Welche Partnerschaften möchten Sie schließen oder pflegen? Mit welchem gemeinsamen Vorhaben möchten Sie mehr Teilhabe im Kulturbereich ermöglichen?

Die Antragstellung für »Weiterkommen!« ist ab sofort und bis zum 22. Juli 2022 möglich.

»Gesellschafts(t)räume? Kultureinrichtungen als Dritte Orte weiter-denken«

Tagung am 30. Mai 2022, 10 – 17 Uhr, Landesmuseum Württemberg
vertiefender Workshop am 31. Mai 2022 (optional, online)

 

Welche Motivation verfolgen Kultureinrichtungen, ein Dritter Ort zu werden? Und wie verändern sich die Institutionen dadurch?
Die Tagung »Gesellschafts(t)räume? Kultureinrichtungen als Dritte Orte weiter-denken« möchte Kultureinrichtungen und deren Wirkradius in der Gesellschaft reflektieren. Mit einem interaktiven Tagungsformat laden das Landesmuseum Württemberg und das Zentrum für Kulturelle Teilhabe ein, über die Beweggründe, Hindernisse und Ansätze der Umsetzung gemeinsam nachzudenken.

 

Zur Tagung in Stuttgart kann zusätzlich eine Online-Werkstatt am Dienstag, 31. Mai besucht werden, um die Arbeit an einem Vorhaben vertiefen zu können. Die Werkstatt am 31. Mai findet auf Zoom statt.

 

Veranstaltungsreihe »Teilhabe durch Teilgabe«

Kulturelle Teilhabe zu ermöglichen heißt, auch über Teilgabe nachzudenken: Welcher Mitgestaltung mehr Raum geben? Welche Ressourcen teilen, womit Powersharing beginnen? Wie kann man sich dem Ziel, Diversität zu stärken, von unterschiedlichen Richtungen aus nähern? Wo anfangen, wie weitermachen? Die Veranstaltungsreihe »Teilhabe durch Teilgabe« widmet sich diesen Fragen und zeigt unterschiedliche Perspektiven dazu auf.

Zu sehen ist die Drehscheibe, eine Veröffentlichung des Zentrums für Kulturelle Teilhabe in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel.

Drehscheibe »Mit Kultureller Bildung geht es rund(er)«

Die erste Handreichung des Zentrums, die in Kooperation mit der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel entstanden ist. Eine Drehscheibe, die mit mehreren Ebenen dazu einlädt, aus sechs Perspektiven auf die eigene Institution oder den eigenen Arbeitszusammenhang zu blicken: Programm, Orte & Räume, Sprache, Personal, Publikum und Partner*innen. Zu jeder Perspektive stellt Ihnen die Scheibe zwei Fragen und gibt Ihnen eine konkrete Anregung mit auf den Weg.

Das Zentrum für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg (ZfKT) wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert und vom Landesmuseum Württemberg organisatorisch unterstützt.

Zu sehen ist das Logo des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (kurz MWK).
Zu sehen ist das Logo des Landesmuseum Württemberg (kurz LMW).